Bürgerentscheid gegen die Brücke in Niederwartha gewonnen

Am 21. Oktober 2001 wurde in Cossebaude ein Bürgerentscheid über den Bau einer Autobrücke in Niederwartha durchgeführt. Die BI hat diesen Bürgerentscheid herbeigeführt.

Die BürgerInnen waren aufgerufen, die Frage „Soll zwischen Naundorf und Niederwartha eine Brücke gebaut werden, die den Verkehr von der rechten auf die linke Elbseite verlagert ?“ zu entscheiden.

Die Wahlbeteiligung lag bei 51,1%. Mit NEIN stimmen 80,9% der Wahlberechtigten.

avatar

Die Bürgerinitiative setzt sich für den Erhalt der Lebensqualität in Cossebaude und den angrenzenden Ortsteilen ein. Die sehen wir durch die für 2011 geplante Öffnung der neuen Autobrücke in Niederwartha bedroht. Deshalb haben wir der Stadtverwaltung Dresden einen Maßnahmenkatalog vorgelegt. Damit sollen die Anwohnerinnen und Anwohner vor der abzusehenden, erheblichen Zunahme des Straßenverkehrs auf der B 6 geschützt werden. Die Situation hinsichtlich Verkehrslärm, Schadstoffen sowie die in Abschnitten der B 6 nicht zufriedenstellende Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer muß verbessert werden.