[Löbtauer Runde] Neues Dresden-Buch mit Löbtauer Stadtgeschichte

Matthias Stresow, Mitarbeiter des Jugendamts und Gründungsmitglied von Igeltour hat in der Löbtauer Runde am 12.03.14 das neue Buch „Dresden – Auf Spurensuche mit Igeltour“ vorgestellt. In dem Buch werden fünf Stadtteile mit ihrer Geschichte vorgestellt. Einer davon ist Löbtau im Kapitel „Kuhlöbte mitten in Dresden“.

Herr Stresow hat für das Buch ein Jahr lang recherchiert und auch die bekannten, historischen Geschichtsabhandlungen von Falland (Geschichte des Ortes Löbtau) und Hans Georg Willige aus den 30er und 40er Jahren (z.B. „Löbtau vom Bauerndorf zur Industriegemeinde 1848 bis 1880„) kritisch hinterfragt und selbst allerlei Archive besucht.

Unter anderem hat er Biographien recherchiert, die mit Löbtau in Zusammenhang stehen. So z.B. über Rudolf Braune, Elfriede Lohse-Wächter und Otto Dix, der bis in die 1960er Jahre ein Atellier auf der Kesselsdorfer Straße hatte.

Das Buch kostet 10,90 € und ist in der Edition-SZ erschienen. Erhältlich ist es bei der Sächsischen Zeitung und im Buchhandel z.B. bei Buchlese 29 auf der Reisewitzer Straße.

Igeltour bietet dazu auch Führungen an. Diese waren Anfang der 90er kaum besucht. Seitdem sie jetzt aber wieder aufgelegt wurden, erfreuen sie sich einer großen Nachfrage. Die nächsten Führungen ist am So, 13. April 2014 und am So, 28. September 2014.

 

avatar

Grüner Ortsbeirat, Software-Entwickler, Löbtauer seit 1998...