Die neuen Stadträte für den Dresdner Westen

„Wer aus dem Wahlkreis 11 zieht denn in den Stadtrat?“ ist die berechtigte Nachfrage von Marcus. Das möchte ich für die Wahlkreis 11 und 12 gerne hier ergänzen. Schließlich ist dieser Blog auch mein persönlicher Spickzettel. In zwei Jahren finde ich die PDF-Dokumente der Stadt bestimmt nicht mehr auf Anhieb 😉

Ergebnisse mit Stimmenzahl und Wohnort (laut Amtsblatt vom 17.04.2014):

Wahlkreis 11 (Plauen, Löbtau, Coschütz)

Wahlberechtigte: 37206, Wähler: 20235, Wahlbeteiligung 54,39%

  • Ingo Flemming (CDU), 7.980, Briesnitz
  • Thomas Grundmann (LINKE), 4.915, Neustadt
  • Wilm Heinrich (SPD), 3.674, Neustadt
  • Michael Schmelich (GRÜNE), 3.249, Plauen
  • Annett Grundmann (CDU), 2.579, Löbtau
  • Norbert  Engemaier (PIRATEN), 1.336, Coschütz

 

Wahlkreis 12 (Cotta, Gorbitz, Cossebaude, Leutewitz, Briesnitz, Gompitz, Altfranken, Pennrich)

Wahlberechtigte: 44576, Wähler: 20524, Wahlbeteiligung 46,04%

  • Jan Donhauser (CDU), 7.111, Naußlitz
  • André Scholbach (LINKE), 6.686, Loschwitz
  • Stefan Vogel (AfD), 4.277, Gompitz
  • Peter Bartels (SPD), 3.021, Cossebaude
  • Thomas Krause (CDU), 2.596, Briesnitz
  • Jens Baur (NPD), 1.768, Kaditz
  • Cornelia Eichner (LINKE), 1.712, Cotta

 

Es ist also nicht so, dass die gewählten Stadträte tatsächlich im Dresdner Westen wohnen. Für den Stadtrat muss man nur in Dresden wohnen. Die Listen werden von den Parteien meist strategisch aufgestellt.

Ich finde es aber wichtig, dass sich die Kandidaten auch für ihren Wahlkreis einsetzen und zumindest wissen, in welcher Himmelsrichtung er liegt 😉

Das gilt es in den nächsten 5 Jahren einzufordern.

avatar

Grüner Ortsbeirat, Software-Entwickler, Löbtauer seit 1998...

Ein Kommentar

  • Danke sehr.
    Es wäre wirklich mal schön, wenn sich jemand gewähltes auch für seine Wähler einsetzt. Ich bin gespannt.