Schlagwortarchiv: leumerstraße

Neue Satellitenbilder von Löbtau in Google Maps! Von 2013 – oder doch von 2012?

Vor wenigen Wochen hat Google seine Satellitenbilder für Dresden aktualisiert. Das war auch bitter nötig, denn auf den alten war die Frauenkirche noch nicht mal fertig!

Ich bin rein zufällig darüber gestolpert und mittlerweile hat auch die DNN darüber berichtet.

Aber… von wann sind die Bilder?

Klare Sache. An der Leumerstraße ist die Sanierung fertig und die Bäume wachsen auf beiden Seiten. D.h. die Bilder müssen von 2013 sein, weil die Bäume erst im Oktober 2012 gepflanzt wurden.

google_maps_loebtau_2013-leumerstrasse

 Aber Moment! Auf der Wernerstraße läuft die Sanierung noch, die im November 2012 abgeschlossen wurde. Also doch von 2012?google_maps_loebtau_2012-sanierung-wernerstraße

Nein, nein. Wenn man genau hinschaut, sieht man doch auf der Clara-Zetkin-Straße in der Höhe des Löwenhorts und des Bäckermeister Marcel, die „Ditch Witch“, mit der Telecolumbus 2013 durch den Stadtteil neue Kabel verlegt hat.

google_maps_loebtau_2013-ditch_witch

2012? 2013? Es kann nicht beides sein?

Doch! Google – bzw. sein Dienstleister AeroWest machen’s möglich. Tatsächlich sind Bilder von verschiedenen Befliegungen zusammengflickt worden. Man sieht es z.B. mitten auf der Reisewitzer-Straße. Wenn man auf die Schatten der Bäume und Häuser achtet, wird die „Klebestelle“ verraten. Auch „halbe Autos“ sind an diesen Stellen zu beklagen.

google_maps_loebtau_2012-2013-uebergang

 

Egal wie. Vielen Dank Google für die neuen Bilder! In Zukunft wäre natürlich noch eine zeitliche Einordnung nett. Bei Google Streetview steht ja mittlerweile das Aufnahmedatum unter den Bilder (in Löbtau Anfang September 2008).

Die Leumerstraße ist fertig – aber wo sind die Bäume hin?

Anfang der Woche wurde die Leumerstraße freigegeben. Die Baustelle ist beendet.

Es gibt ebene Gehwege, eine neue, elektrische Beleuchtung in historischen Kandelabern und mehr Stellplätze, da die Autos jetzt quer zur Fahrbahn parken können.
Auf der Südseite stehen nur noch 2 Bäume obwohl alle 9 erhalten werden sollten. Diese Bäume sind erst ca. 2005 gepflanzt worden.

Aber wo sind die Bäume hin?

Für die Nordseite sind 5 geplant. Dass diese erst später gesetzt werden, hatte die Stadt in einer Pressemitteilung geschrieben.

Ein Anwohner hat bezüglich der Bäume im Stadtplanungsamt nachgefragt und mir die Antwort weitergeleitet. Demnach haben sich die Bäume nicht an den Plan gehalten 😉

Hier die ausführliche Antwort von Frau Häuser:

Wir waren mit Blick auf den Vorbereitungsprozess zur Straßenbaumaßnahme auch sehr erschrocken, als wir von den notwendigen Baumfällungen in Kenntnis gesetzt wurden. Das Erfordernis war jedoch vorher nicht absehbar und hat nachfolgende Ursachen.

Teilweise lagen die Wurzeln der vorhandenen Bäume an der Oberfläche frei und ragen über die geplanten Baumpflanzgruben hinaus. So wurden Mitte August an den Bäumen beidseitig Suchschürfen per Hand zur Feststellung der Wurzellage, -tiefe und -menge durchgeführt. Dabei wurde festgestellt, dass praktisch keine in die Tiefe gehenden Wurzeln vorhanden sind.

Somit kam als einzige Lösung das Fällen der Bäume und Durchführung von Ersatzpflanzungen mit entsprechenden Baumpflanzgruben (wie Nordseite) in Betracht. Deshalb mussten 7 Bäume gefällt werden, welche durch Neupflanzungen ersetzt werden.
Wir können versichern, dass diese Entscheidung erst nach eingehender Prüfung gefallen ist und es keine Möglichkeit gab, die Bäume zu erhalten.

Vielen Dank für die Erklärung!

 

Nachtrag vom Sa, 13.10.2012

 

Und da sind sie wieder! Schneller als erwartet wurden am Donnerstag oder Freitag die sieben Bäume nachgesetzt. Fehlen tun jetzt nur noch die „planmäßigen“ Bäume auf der Gegenüberliegenden Seite.