Ab Montag ist das Zentrum von Löbtau ohne Straßenbahn!

Bau Zentralhaltestelle Kesselsdorfer geht in nächste Phase.

Ab nächsten Montag (07. Januar 2019 04:00 Uhr) wird das Zentrum von Löbtau von der Straßenbahn abgekoppelt! Keine Angst, das geht voraussichtlich „nur“ bis September 2019 so und hat ja auch einen wichtigen Grund: endlich wird die Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße gebaut. Die Geschichte davon ist zu lang, um sie hier wiederzugeben. Dafür steht aber genug im Blog mit dem Tag Zentralhaltestelle oder Boulevard Kesselsdorfer.

Die DVB informiert in Flyern in der Straßenbahn sowie unter LInienänderungen auf der Webseite zu den Umleitungsmaßnahmen für Straßenbahn und Bus-Nutzer.

Demnach geht es kommenden Montag mit dem Einbau einer Bauweiche an der Saxoniastraße los. Straßenbahnen fahren dann nicht mehr auf der Kesselsdorfer Straße zwischen Rudolf-Renner-Straße und Tharandter Straße.

Eine Woche später, ab Mo, 14.01.2019 ist dann auch für den KFZ-Verkehr Schluss im Abschnitt Gröbelstraße – Tharandter Straße. Im Gegensatz zur Straßenbahn wird das auch dauerhaft so bleiben.

Sobald die Bauweiche an der Saxoniastraße zur Verfügung steht (14.01.2019) ist es möglich ab hier mit der Straßenbahn Linie 1 zum Postplatz zu fahren. Vermutlich mit den Zweirichtungsbahnen. Ganz abgehängt ist Löbtau damit nicht. Zudem gibt es mit dem Ersatzverkehr der Linie 7 ein Bus-Shuttle zwischen Dahlienweg (Anschluss an Linie 7 über Cottaer Straße) und Saxoniastraße.

Das wird ein hartes Jahr für alle Verkehrsteilnehmer, Händler und Bewohner von Löbtau. Aber da müssen wir durch um endlich eine zeitgemäße, barrierefreie und sichere Haltestelle zu bekommen.

avatar

Grüner Stadtbezirksbeirat, Software-Entwickler, Löbtauer seit 1998...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.