Die Bücherzelle hat jetzt (Solar-) Licht!

Schon ein paar Tage her, da hat Jan Minack vom Konglomerat e.V. das Projekt “Solar-Bücher-Zelle” im Stadtbezirksbeirat Cotta am 08.10.2020 vorgestellt (V-Co00032/20). Das war insofern erstaunlich, als für Kleinprojekte der Stadtbezirksförderrichtline bis 1000 € normalerweise das elektronische Umlaufverfahren für einen Beschluss ausreicht. Es sei denn, es legt eine Person ihr Veto ein bzw. hat schlicht Fragen an den Einreicher.

Am Ende gab es zwar kritische Nachfragen zu den Kosten, die ich nicht geteilt habe. Die Zustimmung wurde dann aber doch mit 15 Ja und 2 Nein erteilt.

In dem Fall war das Projekt schon weit fortgeschritten. Der Antragssteller hat schlicht einen vorgezogenen Maßnahmenbeginn beantragt. Da es sich ja “nur” um 950 € handelt, ist das sicher ein überschaubares Risiko und ein solches Projekt lässt sich nun mal einfacher im Sommer/Herbst realisieren. Und so konnte am 17.10.2020 die Beleuchtung in der Bücherzelle mit einem Mini-Fest eingeweiht werden.

Die Solarzelle ist groß bemessen, so dass es auch mit der Verschattung der Bäume im Sommer reichen sollte. Und in den dunklen Wintermonaten stören die Bäume wiederum nicht. Könnte also klappen. Die Beleuchtung läuft mit stromsparenden LEDs und schaltet sich nach einer gewissen Zeit automatisch wieder ab.

avatar

Grüner Stadtbezirksbeirat, Software-Entwickler, Rad- und Bahnfahrer, Löbtauer seit 1998...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.