DSL in Löbtau

DSL in Löbtau. Gibt’s nicht? Doch!

Aber ganz so einfach ist das nicht. Da ichsowohl im Weltcafé als auch privat einen DSL-Anschluss in Löbtau-Süd habe, kenne ich mich mit den Besonderheiten in diesem Gebiet gut aus. Da ich immer wieder wilde Berichte von Einwohnern höre, denen oft erklärt wird, dass kein DSL möglich ist, möchte ich die Lage in Löbtau kurz darstellen.

Löbtau wurde Anfang der 1990er Jahre mit der neuen OPAL (OPtische AnschlussLeitung)-Glasfasertechnik versorgt. Dazu wurde in jedes Haus eine Glasfaser gelegt und im Haus oder zum Teil auch im Nachbarhaus die Technik für die Umwandlung der optischen auf elektrische Signale installiert. Unterstützt wurde sowohl der Analoge Anschluss als auch der ISDN-Anschluss. Ja, und sogar das Kabelfernsehen wurde mit dem selben Glasfaserkabel ins Haus gebracht.

OPAL wurde viel im Osten Deutschlands verbaut, weil hier enormer Nachholbedarf in der Telefonversorgung bestand. Die Glasfasertechnik war hochmodern und zukunftssicher. Internet gab es in Deutschland zu der Zeit nur in Form von BTX (später T-Online), was ein Modem oder ISDN locker geschafft hat.

DSL nutzt jedoch die alten Kupferleitungen. Technisch viel primitiver hat man das Anfang der 90er nicht für möglich gehalten. Und in der Tat – die Glasfaser kann viel mehr. Jedoch hat sich die DSL-Technik durchgesetzt da sie die alten Leitungen nutzen kann und es einfach mehr alte Kupferleitungen gibt als Glasfasern.

So scheiterte schnelles Internet in Löbtau und Striesen lange Zeit an der Glasfaser bzw. daran, dass niemand komplett neue Technik entwickeln und bauen lassen wollte zur Umsetzung der Glasfaser im Keller auf eine DSL-Technik.

2005 hat die Telekom dann in Löbtau den sogenannten „Kupfer-Überbau“ begonnen. In jedes Haus wurde ein Kupferkabel parallel zum Glasfaserkabel gelegt. An der Straßen wurden große Schaltkästen installiert – sog. Outdoor DSLAMs – in denen die Kupferkabel an die neue, DSL-fähige Technik angeschlossen wird. Telefon und DSL geht seitdem wieder über Kupfer. Beim Weltcafé bzw. der Reisewitzer Straße wurde dieser Umbau erst Anfang 2009 abgeschlossen. Auch viele Straßen in Löbtau Nord wurden erst 2009 umgebaut.

Jetzt ist alles gut?

Fast. Für den Umbau hat man sich für DSL 6000 entschieden. Mehr kann die Technik in den Outdoor DSLAMs nicht. Eine Geschwindigkeitserhöhung ist wohl auf absehbare Zeit nicht geplant. Das würde neue Investitionen erfordern.

Und es gibt eine weitere Einschränkung: Aus technischen Gründen muss stets mindestens ein administrierter, analoger Anschluss der Deutschen Telekom geschaltet werden um darauf DSL aufschalten zu können. Dadurch ist es unmöglich, die günstigen Komplettpakete der Telekom-Konkurrenten zu bestellen. Entweder bieten die Firmen diese Tarife gar nicht an oder es wird insgesamt viel teurer als das Komplettpaket der Telekom.

Oft kann es dadurch passieren, dass man bei Anbieter XY bestellt und entweder kurzfristig oder auch mal 2-3 Monate später die Antwort kommt, dass DSL leider nicht verfügbar ist. Zum Teil ist diese Aussage Unsinn. Sie müsste eher heissen: „Wir bieten in ihrem Gebiet keinen Anschluss an.“. So ist man mehr oder weniger an die Telekom gebunden.

Weitere Informationen:

Alternativen zu DSL:

  • WiMAX (Maxxonair)
    Per Funkstandard WiMAX erhält man eine Geschwindigkeit von DSL 2000. Damit habe ich 1 Jahr (2005/2006) gesurft. Die Technik funktionierte meisstens gut. Die Bandbreite brach jedoch besonders in den Abendstunden sehr häufig zusammen. Ein Telefonanschluss ist dafür nicht nötig. Maxxonair hat sich Ende 2013 (?) aus dem Dresdner Markt schrittweise zurückgezogen. Löbtau-Süd ist wohl mittlerweile abgeschaltet.
  • UMTS
    Je nach Anbieter bestehen besonders in den Abendstunden Kapazitätsengpässe. Generell ist die Reaktionszeit beim Surfen deutlich höher als bei DSL, Bilder werden vielfach komprimiert und die Zuverlässigkeit ist geringer. Dafür ist man ortsunabhängig.

 

avatar

Grüner Ortsbeirat, Software-Entwickler, Löbtauer seit 1998...

34 Kommentare

  • avatar Duschek, Katrin

    Hallo Alexander,
    vielen dank für die ausführlichen Informationen.
    Heißt das im Klartext, dass ich jetzt – in Löbtau – auf „ewig“ an die Telekom gebunden bin? das ist ja fieß! Wollte nämlich gerne zu Kabel Deutschland wechseln, weil ich 38,95
    im Monat ziemlich „happig“ finde.
    Ist da auch in Zukunft nichts anderes zu erwarten?
    Nochmals danke und viele Grüße von Katrin

    • Hallo Katrin,

      wann sich das mal ändert, kann ich Dir nicht sagen. Kabel-Deutschland (bzw. in Löbtau ist es ja oft die Primacom) kann in den betroffenen Haushalten nichts liefern, weil sie dazu erstmal neue Kabel ziehen müsste. Das lohnt sich für die in der Regel nicht.

      Eher wird sich was bei DSL irgendwann ändern. Die Technik ist ja jetzt auch von 2005.

      38,95 EUR müssen es aber auch bei der Telekom nicht sein. Ein Bekannter in der Bünaustraße hat jetzt erfolgreich das Einstiegspaket für 29,95 EUR bestellt. Bei der Bestellung muss man dabei tatsächlich „IP-Anschluss“ auswählen. Das ist zwar technisch völlig unsinnig, aber er hat damit wohl auch 2 Nummern (dann wohl als VoIP realisiert) und DSL 6000.

      Freu Dich, dass Du nicht in einem der Häuser auf der Pennricher Straße oder der Hebbelstraße wohnst, die bis heute überhaupt gar kein DSL oder Kabel-Internet haben. Wenn man sich das vor Augen führt, dann ist DSL 6000 bei der Telekom echt Gold wert 😉

      Viele Grüße

      Alexander

  • avatar Martin89

    Hallo Alexander,

    zunächst vielen Dank für deine ausführlichen Informationen.

    Ich werde in 2 Wochen nach Löbtau ziehen, Clara Zetkin Str. – naja und heute wurde mir mitgeteilt das ich eventuell DSL über die Telekom beziehen kann, aber sicher ist das nicht, denn laut Verfügbarkeitscheck heißt es nein. Kabelbinner auf der Kesselsdorfer meinte er versucht das durchzuboxen. Ich verstehe aber nicht wie man 2013 in einer Stadt wie Dresden es nicht hinbekommt überall DSL anzubieten, v.a. in Löbtau!

    Vielleicht hast du noch Ideen, denn ich brauche das Internet beruflich viel und ein Surfstick überzeugt mich nicht wirklich.

    Vielen Dank und viele Grüße, Martin.

    • Hallo Martin,

      in welche Hausnummer ziehst Du bzw. in welchem Bereich der Clara-Zetkin-Straße? Vom Bonhoefferplatz bis zur Feuerwehr gibt es definitiv DSL 6000. „Mein“ Haus (5) hat aber seit Jahren einen Fehler in der Telekom-Datenbank. Obwohl ich selbst Telekom-DSL habe behauptet die Telekom, es gäbe keins 😉

      Sowas kann Kabelbinner dann natürlich „durchboxen“, damit es von der Telekom in Dresden nochmal geprüft wird. Die wissen mehr als ihre olle Datenbank 😉

      Ansonsten gibt’s noch Wimax (MaxxOnAir – der Sender steht auf der Klingestraße). Das funktioniert grundsätzlich und eigentlich auch besser als irgendwelche Surfsticks. Wie es aktuell aussieht, kann ich dir aber nicht sagen. Meine Erfahrungen 2005 waren nicht so überwältigend.

      Ich drück Dir die Daumen und gib doch mal ein Update, wenn Du am Netz bist 😉

      Viele Grüße Alexander

  • avatar Martin89

    Hi Alex,

    sooo nach Tagen des Sandsäcke schaufeln´s und stapeln´s bin ich wieder mit den Umzug beschäftigt!

    Ich werde auf die Clara-Zetkin-Straße 17 ziehen, ein sehr guter Freund von mir ist nebenan im Bacchus auf der C-Z 15 Küchenchef und er meinte Sie haben definitiv DSL 6000. Ich war auch schon bei Kabelbinner, dennoch habe ich mich dazu entschieden es zunächst bei 1&1 zu probieren, denn bei denen zeigt die DSL-Verfügbarkeitsprüfung „Daumen hoch“ an. Nun warte ich auf das Feedback von 1&1 seit ner Woche.

    Wie kommst du mit der 6000er-Leitung zurande? Ich benötige ein stabiles Netz berufsmäßig. 🙂

    Kabelbinner meinte wenn 1&1 klappt würde es ihn wundern, denn meist sagt die Telekom „nö, machen wa erstmal nicht“ und schlussendlich muss man dann doch die horenten Konditionen der Telekom zahlen. -.-

    Hast du Erfahrungen zum Thema LTE in Löbtau?

    Beste Grüße Martin 😉

    • 1&1 braucht meist sehr lange um festzustellen, dass es nicht geht. Bzw. es geht natürlich aber das ist ihnen zu teuer und deshalb bieten sie es Dir nicht an oder verlangen mehr als die Telekom. Das wissen die natürlich vorher, aber man kann ja versuchen dem Kunden noch ein Mobilfunk-Internet-Paket zu verkaufen 😉

      Mit LTE hab ich keine Erfahrungen. Ich vermute aber, dass es in den Hauptnutzungszeiten seine Schwierigkeiten haben wird.

      DSL 6000 ist hier ansonsten sehr stabil. Die Leitungen sind ja sehr kurz.
      Ob der Provider die Daten liefern kann, ist dann eine andere Geschichte. Aber da hab ich auch keine Schwierigkeiten mit T-Online bzw. früher auch nicht mit Alice.

      Weiterhin viel Glück. In der 17 muss es definitiv gehen. Wenn an dem Haus nix besonderes ist…

  • avatar Martin89

    Hallo Alex,

    1&1 hat mir vor 4 Tagen mitgeteilt, dass die Schaltung i.O. geht.

    „… wir freuen uns, dass Sie sich für den Tarif 1&1 Surf-Flat 6.000 entschieden haben. Gerne teilen wir Ihnen heute mit, dass Ihnen Ihr 1&1 Komplettanschluss ab dem 21.06.2013 zur Verfügung steht.“

    Ich gehe davon aus das damit alles glatt läuft, der Service Techniker wird an dem 21.06. vorbei kommen.

    Gruß Martin

  • avatar Gunny

    @Tele Columbus gräbt sich durch Löbtau – EWG-Mieter wird es freuen

    „Bei genauerer Betrachtung scheint das nur für wenige Bewohner zuzutreffen – nämlich für die Mieter der EWG-Altbauwohnungen, die sich im hinteren Bereich der Clara-Zetkin-Straße und zwischen der Döhlener und der Reisewitzerstraße befinden.“

    Wie kommst du eigentlich darauf, Alex? Das Kabel wird direkt vor meiner Tür verlegt (Primacom).

    Gruß, Gunny ausm DSLfürDresdenForum

    • Hallo Gunny,

      naja, die Abzweigungen gingen nur in Häuser, die auch jetzt schon von Tele Columbus versorgt werden. Bei den anderen Häusern gehts einfach vorbei. Auch der Kabelkasten am Bonhoefferplatz-West lassen sie „links“ liegen…

      VG Alexander

  • avatar Gunny

    Hey Alexander,

    alles klar. Ich werde das mal beobachten. Könntest aber recht haben. Primacom bietet offziell hier an meiner Adresse jedoch nichts mehr an. Beziehe aber nach wie vor Primacom. Interssant ist dies, da vorher ( ich checke immer wieder mal die Verfügbarkeit) es auf der Primacom-Homepage wenigstens das Anloge-TV-Paket gab; seit vlt 3 Monaten bieten Sie nichts mehr an. Meine Hoffnung war nun, dass Telecolumbus nach dem geplatzten KabelDeutschland-Deal Leitungen nunmehr von der -insolventen- Primacom gekauft hätte.

    Gruß Gunny

  • avatar Martin89

    Hi Alex,

    sry das ich jetzt erst antworte, hatte die letzten Wochen viel um die Ohren, die Schaltung von 1&1 lief ohne Probleme, ging alles komplett reibungsfrei, sehr zu empfehlen!

    Beste Grüße

  • avatar Alexander

    Hallo Martin,

    schön! Welchen Tarif hast Du denn gewählt? Das wär noch interessant.

    Nur DSL-Flat „1&1 Surf-Flat 6.000“ oder mit Telefonflat „1&1 Surf-Flat 6.000“? Und was zahlst Du jetzt ingesamt? Offenbar kommen ja noch 5 EUR monatlich dazu, wenn man nicht im „Ausbaugebiet“ von 1&1 wohnt, oder?

    Viele Grüße

    Alexander

  • avatar Martin89

    Hi Alex,

    korrekt – ich habe die DSL-Flat “1&1 Surf-Flat 6.000″ .. Kostenpunkt 0,- EUR p.m.

    Ich habe auch einen Festnetzanschluss dabei aber den nutze ich nicht. Wie das allerdings mit dem „Ausbaubaugebiet ist kann ich leider nicht sagen, ich bin mehr als zufrieden das es eine stabile 6000er Leitung ist.

    Allen anderen weiterhin viel Erfolg!

    Viele Grüße

    Martin

  • avatar Martin89

    .. sry kleiner Tippfehler, Kostepunkt 20,- EUR p.m.

  • avatar Christoph

    Hallo Alexander,
    ich wohne auf der Tharandter Straße 64. Quasi am Ende von Löbtau und der Reisewitzer Straße, direkt neben dem Autohaus.
    Bislang nutze ich einen Surfstick, aber bin damit nicht wirklich zufrieden.
    Weißt du, ob hier auch DSL 6000 möglich wäre?
    Von 1&1 habe ich damals eine Absage bekommen und anschließend ihren Surfstick genommen, da auch laut Telekom-Homepage hier kein DSL möglich ist.
    Gruß
    Christoph

    • Hallo Christoph,

      ich weiss nicht, wie es bei Dir aussieht. Die Telekom selbst behauptet ja auf der Webseite, es geht nicht. Aber das tut sie in meinem Haus auch. Ich könnte mir vorstellen, dass dein Haus gar nicht mehr im Glasfasergebiet liegt und vielleicht normales DSL hat.

      Probier doch mal über easybell.de zu bestellen. Die Webseite behauptet, es ist verfügbar und die melden sich relativ schnell, wenn es nicht geht. Und sie haben kurze Vertragslaufzeiten…

      Viel Glück und gib Rückmeldung, wenn Du was rausbekommen hast.

      Alexander

      • avatar Christoph

        Jetzt habe ich ganz vergessen hier Rückmeldung zu geben, aber besser spät als nie.
        Nach unzähligen Absagen, habe ich von der Telekom im August eine mehr oder weniger konkrete Aussage bekommen:
        „Ob Sie DSL nutzen können, ist von technischen Gegebenheiten des jeweiligen Anschlusses abhängig. Dabei spielen Leitungsart, Leitungslänge und die im gleichen Kabel geführten Anschlüsse anderer Kunden eine entscheidende Rolle. Schnelle DSL-Geschwindigkeit kann auf einem Kupferkabel nur auf eine begrenzte Entfernung vom Netzknoten bis zum Kunden sichergestellt werden. In Ihrem Fall ist die Entfernung vom Netzknoten zu hoch und lässt vorerst keine Versorgung zu.“

        Es sieht also nicht danach aus, als ob hier so schnell irgendwas passiert. Da bleibt nur der UMTS-Stick.

  • avatar Daniel

    Hallo Alexander,

    Ich wohne seit August 2012 in der Bünaustraße 36.
    Nach dem Einzug hab ich mich um Internet gekümmert, doch leider wurde mir bei 1&1 und bei Vodafone gesagt das kein DSL verfügbar ist, darauf hin bekam ich den Tipp, ein UMTS Stick zu nutzen, dies mach ich jetzt auch.

    Die Hausverwaltung sagte beim Einzug, dass es noch Anfang diesen jahres zu einer Änderung kommen sollte, so dass alle DSL nutzen könnten, bisher ist das aber nicht der Fall.

    Kannst du mir weiterhelfen ?

    MfG Daniel

    • avatar Alexander

      Hallo Daniel,

      es würde mich wundern, wenn das Haus kein DSL hat. Wieso hätte die Telekom es 2006 (?) auslassen sollen? Gegenüber und daneben ist ja DSL verfügbar.

      Drum frag doch mal deine Nachbarn und versuch bei der Telekom zu bestellen und bitte ggf. auf manuelle Prüfung. Die Telekomdatenbank ist leider fehlerhaft im Stadtteil. Für mein eigenes Haus behauptet die Telekom ja auch, dass es nicht ginge, obwohl es super funktioniert.

      Vodafone wird Dir nicht helfen können. 1&1 machts mal so, mal so.

      Wer ist Euer Kabelnetzbetreiber? Primacom?

      Viele Grüße

      Alexander

  • avatar Torsten Kubenka

    Hallo Alexander

    Mein Kumpel wohnt in der Bünau Str.7. Er ist bei der Telekom und wollte zu 1 & 1 wechseln wegen einer DSL Verbindung. Läuft aber irgendwie alles schief bei ihm. So richtig will und kann Keiner. Kannst Du mir einen Rat bzw. Tipp geben, was er machen kann um DSL bzw. eine Telefon- und Internetflatrate zu bekommen.

    Gruß Torsten, würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.

    • Hallo Torsten,

      es gibt ja hier einen Leser, der es offenbar geschafft hat zu 1&1 zu wechseln und DSL zu bekommen in Löbtau.

      Grundsätzlich geht das schon. Die Frage ist, ob 1&1 noch einen Zuschlag (5 € ?) nimmt und ob sie das richtige Produkt bei der Telekom bestellen.

      Einfacher wirds halt sein, er bleibt bei der Telekom. Die kann DSL dort definitiv schalten.

      Viele Grüße

      Alexander

  • avatar Stolli

    Hallo zusammen,

    grad eben erfolgreich und ohne zusätzliche Probleme/Kosten von der Telekom (Vormieter) zu 1&1 gewechselt!
    Der DSL-Anschluss wurde vom Vormieter (Telekom) übernommen.

    Geht also mittlerweile doch ein Weg rein bei 1&1…

    Ciao,
    eine erfreuter 1&1-DSL-Nutzer aus der Baluschekstr. 6.

    • Hallo,

      danke für das Feedback. Interessant und für andere vielleicht ermutigend, das zu hören.

      Ich werds aber nicht ausprobieren. „Never change a running system“ 😉

      Viele Grüße

      Alexander

  • avatar Manuel

    Ist das im Jahr 2014 immernoch so, dass ein separater Telefonanschluss gelegt werden muss? Die Telekom tut sich im Moment schwer, ich will im April auf die Burgkstrasse ziehen. Ich bekomme derzeit keine klare Aussage seitens der Telekom ob es nun für mich geht oder nicht. Also ein 6.000er ist wohl verfügbar, aber irgendwie bekomme ich keine AB. Hätte ja fast mal Lust, es bei 1&1 zu probieren?!

  • Ups, ich dachte, ich hab schon geanwortet 🙁

    An der Technik hat sich nichts geändert. Aber offenbar im Vertrieb. Die Telekom bietet ja selbst IP-only-Anschlüsse in Löbtau an und auch 1&1 scheinen ja ein paar Leute erfolgreich als Komplettanschluss gebucht zu haben.

    Gewissheit bekommst Du sicher erst, wenn Du bestellst. Wenn Du Zeit hast, kannst du ja 1&1 probieren. Bis April ist ja noch lange hin.

  • avatar Manuel

    Mittlerweile habe ich von der Telekom eine offizielle „Stornierung“ bekommen, da es aus technischen Gründen nicht möglich ist. Genaueres wollte man mir nicht sagen.
    Im Anschluss habe ich mal bei 1&1 angerufen, die meinten, die Leitung gibt 18.000 her, die würden mir also ein 16.000er verkaufen… ich habs mal probiert, mal gucken was nun passiert… Aber der Typ an der Hotline meinte „Wenn et nich jeht, wird solange probiert, bis et jeht!“

    Ich bin mal gespannt.

  • avatar Manuel

    Nachtrag: Es gab einen „internen Fehler“ in der Netzdokumentation der Telekom. Darum haben die erstmal abgewiesen. Von 1&1 habe ich inzwischen meine Zusage incl. Schaltungstermin bekommen – damit ist mein Port gesichert. Allerdings sind aus den versprochenen 18.000 nun die realistischen 6.000 geworden 😉

    2 Tage später ruft mich die Telekom zurück und wollte sagen, dass die mir nun den Anschluss legen würden.

    Fazit: 1&1 kann ich Löbtau jetzt auch 🙂

    • Cool., ich gratuliere!

      Das ging ja richtig flot bei 1&1. Ich kenne da noch die Schauergeschichten mit 3 Monate ohne Rückmeldung 😉

      Ja, und an den 6000 können die auch nix ändern.

  • avatar Manuel

    Deswegen habe ich damals die 18.000 auch mit einem Schmunzeln kommentarlos hingenommen – konnte ja nicht sein. Allerdings bin ich entgegen aller Schauergeschichten aus dem Netz sehr zufrieden mit 1&1… Schnelle und gute Reaktion des Supports usw. Aber es ist ja wie überall. Das Schlechte wird herausposaunt, das positive behält jeder für sich. Jetzt hoffe ich nur, dass der Techniker der Telekom, der die Schaltung vornehmen soll auch kommt. Da liest man ja leider auch oft negatives. Mehr wissen wir dann Mitte April 🙂

  • avatar eninaJ

    Hallo,

    ich bin im Februar von die Bünaustraße gezogen.
    Habe mich im Januar schon um einen DSL-Komplettanschluss bei 1&1 gekümmert. Nach unzähligen Anrufen beim Kundenservice und hoffnungslosen Antworten habe ich dort den Auftrag storniert und auch bei der Telekom angefragt, in der Hoffnung, dass sie einfach keine Leitung an einen anderen Anbieter abgeben wollten.
    Und wieder höre ich von den Kundencenter-Mitarbeitern ich sollte mich gedulden..
    Zusätzlich widersprechen sich die Mitarbeiter am Telefon, oder legen einfach auf.
    Eine sprach von 2 freien Leitungen, ein anderer ich könnte den Auftrag stornieren, weil auch kein Ausbau in naher Zukunft geplant sei.
    Verwiesen wurde ich immer auf das Funknetz, was aber für mich keine Alternative ist, weil der Traffic begrenzt ist und es verhältnismäßig einfach viel zu teuer ist.

    Man zieht vom Dorf in die Stadt und kein DSL mehr. Sehr fortschrittlich. 🙂

    • Sehr interessant. Langsam habe ich den Eindruck, die ausgebaute Technik reicht nicht für den Bedarf. Ich habe jetzt schon von der Clara-Zetkin-Straße, der Bünaustraße und der Stollestraße gehört, dass es Probleme gibt. Obwohl dort überall DSL ausgebaut ist.

      Bleib einfach dran. Grundsätzlich geht die Bünaustraße. Ein paar wenige Häuser haben auch Internet über Telecolumbus mittlerweile. Zumindst haben die Bagger dort Kabel in die Häuser gelegt (z.B. 18,20,22).

      Ja, und in der Stadt ist nicht alles besser 😉

  • avatar Manuel

    Mal ein Update von mir: Seit 2 Tagen habe ich ohne Probleme eine Internetverbindung von 1&1 auf der Burgkstraße!